Aktuelles

Ab Donnerstag, den 25.11.2021 gelten in Hessen verschärfte Regelungen in
Bezug auf Aktivitäten in Innenräumen. Die Hessische Landesregierung hat für
eine Großzahl an Aktivitäten in Innenräumen eine 2G-Pflicht eingeführt.

Dies hat Auswirkungen auf die Vereinsheime und gedeckten Sportanlagen,
denn nach §20 CoSchuV gilt, dass der Zutritt nur Personen mit
Negativnachweis nach § 3 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1, 2 CoSchuV gewährt werden
darf. Dies heißt im einzelnen Zutritt nur für Personen, die eine der
folgenden Kriterien erfüllen:
• (Nr.1) vollständig geimpfte Personen mit Impfnachweis
• (Nr.2) genesene Personen mit gültigem Genesenen Nachweis
• Für Menschen, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen
können (mit schriftlichem ärztlichem Zeugnis) ist ein max. 24h alter
Antigen-Schnelltest, bzw. ein Test nach §3 Abs.1 Satz 1 Nr.3 CoSchuV
ausreichend – Ausnahmeregelung nach §3 CoSchuV
• Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren mit max. 24h altem Antigen-
Schnelltest, bzw. mit Test nach §3 Abs.1 Satz 1 Nr.3 CoSchuV, oder unter
Vorlage des Testheftes der Schule. (§3 Abs.1 Satz 1 Nr.5 CoSchuV) –
Ausnahmeregelung nach §3 CoSchuV
• Kinder unter 6 Jahren und Kinder, die noch nicht eingeschult sind, ohne
Auflagen (kein Test erforderlich)

In allen Nebenräumlichkeiten der Sportstätte, die nicht primär zur
Sportausübung genutzt werden, sind bei Betreiben unter 2G –Regelung
zusätzlich die allgemeinen AHA-Regeln zu beachten. (Abstand, Hygiene,
Maske)
Für nicht gedeckte Sportstätten gibt es keinerlei Einschränkungen. Nicht
gedeckte Sportstätten sind alle Sportanlagen unter freiem Himmel.

Das Betreiben aller Sportstätten bedarf weiterhin eines
sportartspezifischen Hygienekonzepts, wobei Abstände und das Tragen
einer medizinischen Maske empfohlen werden, jedoch nicht unbedingt
verpflichtend sind. Bei der direkten Ausübung des Sports, ist das Tragen
einer Maske nicht vorgeschrieben.

Auch bei nicht gedeckten Sportstätten gelten in den Umkleiden, zugehörigen
Vereinsräumlichkeiten etc. die gleichen Regelungen wie bei gedeckten
Sportstätten, also 2G. (Sportler die 2G nicht erfüllen, können Toiletten jedoch
einzeln unter den allgemeinen AHA-Regeln nutzen, bzw. wenn es keine andere
Zugangsmöglichkeit zur offenen Sportstätte gibt, die 2G-Zone queren)

Belegungsplan Fitnessraum
Liebe Mitglieder, aufgrund der Probleme, bei der Nutzung der Tabble-Liste,  haben wir uns entschieden, einen neuen besseren Kalender zu nutzen.
Hier der neue Online-Kalender
Hier zur Erklärung und App

Vermietung Tennisplätze
An Nicht-Vereinsmitglieder-
Weiters hier
Tennis bei einer Inzidenz über 100
Bestimmungen dafür hier.


Neuer Rückenkurs
Beginn: Montag, 04.10.2021 von 19:30 Uhr bis 20:30 Uhr
Ort: Sportvereinshaus
Alle Infos und Bedingungen hier


Blätterfall Tennis Turnier
am 2. Oktober, ab 11 Uhr,
offizielle Beendigung der Tennissaison

NamasteiYoga-Kurs 
-zeitgemäß und kraftvoll-
Gerne auch für Einsteiger und die, die weiter machen wollen.
Dienstagskurs bis auf weiters gestrichen!

NamasteiYoga-Kurs 
-zeitgemäß und kraftvoll-
Gerne auch für Einsteiger und die, die weiter machen wollen.
Mittwochskurs bis auf weiteres gestrichen!

header055
header04
header02
header05
header03
header06
header011
previous arrow
next arrow

Der „Sportverein Espenschied“ wurde bereits im Jahre 1924 von begeisterten Fußballanhängern gegründet. Es waren dieses unter anderem Philipp Wilhelm und Hubert Berg. In den Jahren 1925/1926 wurden bereits Verbandsspiele durchgeführt. Das erste Trikot des Vereins bestand aus blauem Hemd mit gelbem Kragen und weißer Hose. Zum Sportfest 1926 gab es neue Trikots in den Farben weißes Hemd, schwarze Hose Nach mehreren Auflösungen infolge

Spielermangels und Kriegsereignissen fand dann am 20. Juli 1956 im Gasthof „Zur Linde“ eine Neugründung unter dem Namen „SV Espenschied 1956 e.V.“ statt. Als Vorsitzender wurde Dr. med. Walter Dreimüller gewählt. Der Verein wurde ins Vereinsregister beim Amtsgericht Rüdesheim eingetragen und ferner beim Landessportbund Hessen und beim Hessischen Fußballverband angemeldet.

In der Saison 92/93 belegte die 1. Mannschaft in der Kreis Liga B den 2. Tabellenplatz und hatte sich somit für die Relegation zur Bezirksliga Rheingau-Taunus qualifiziert. Hier scheiterte die Mannschaft mit einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage nur knapp am Aufstieg. Die Fußball Abteilung musste 1996 den Spielbetrieb einstellen. Der Verein besteht heute aus mehreren Abteilungen und das sportliche Angebot wird versucht ständig zu erweitern.

Am 25. Mai 1982 wurde der Grundstein zum Bau
eines Vereinsheims gelegt, und am 28. Dezember
1982 wurde auf dem Sportplatz das Richtfest gefeiert.

Erweiterung, Ausbau für den neuen Fitnessraum

Tennisplätze

Ehemaliger Fußballplatz
Abteilung wurde 1996 eingestellt.